Magazin

Rückblick auf die Leserreise nach Prag

Rückblick auf die Leserreise nach Prag

Am vergangenen Wochenende nahmen 34 Teilnehmer an der Leserreise des Mitteilungsblattes nach Prag, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Firma Husmann Reisedienst und dem Verlag Heuermann stattfand, teil. Die beiden Firmeninhaber Heiko Husmann und Stefan Heuermann hatten ein interessantes Programm für die Teilnehmer ausgearbeitet. Am Donnerstagmorgen ging es schon früh morgens um 6:00 Uhr los. Nach mehreren Pausen und einer sicheren Fahrt mit dem Fahrer Grenadi Schloss erreichte die Reisegruppe um 18:00 Uhr das 4* Hotel Holiday Inn in Prag, der goldenen Stadt an der Moldau. 

Altstadtbesichtigung mit Reiseführerin 
Am Freitagmorgen stand die rund vierstündige Altstadtbesichtigung auf dem Programm. Unter der sachkundigen Leitung einer tschechischen Stadtführerin wurden die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkundet, so z. B.der Wenzelsplatz, der Karlsplatz, die Pariser Gasse, die Karlsbrücke und vieles mehr. Mit sehr vielen Eindrücken hatten die Reiselustigen am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Das Wetter an diesem Wochenende war nahezu perfekt. So starteten die Teilnehmer der Leserreise am Samstagmorgen zur Besichtigung des Prager Burgenviertels, welches hoch über der Stadt thront. Völlig überwältigt von der Schönheit und Erhaltung der gesamten Burganlage und der Gebäude lauschten die Neuenkirchener den Ausführungen der Stadtführerin.

Schifffahrt auf der Moldau bei schönstem Wetter 
Nach einer kurzen Mittagspause sammelten sich die Teilnehmer gegen Mittag am Schiffsanleger, um die einstündige Schifffahrt auf der Moldau anzutreten. Bei angenehmen 23 Grad Celsius konnten sich alle vom Wasser aus einen weiteren imposanten Blick auf die wunderschöne Stadt Prag machen, die sich mit ca. 1,3 Millionen Einwohnern zu Recht Weltstadt nennen darf. Immerhin besuchen rund 5,3 Millionen Touristen die Stadt an der Moldau. Auch hier stand der Nachmittag zur freien Verfügung. Am Sonntag hieß es dann leider wieder Abschied nehmen. Zurück blieben bei den Teilnehmern jedoch die zahlreichen Eindrücke dieser tollen Metropole.

Kurz-Aufenthalt in Dresden als Überraschung
Auf der Rückfahrt wurde als kleines Highlight noch ein zweistündiger Aufenthalt in Dresden angeboten. Viele der Mitreisenden machten auf eigene Faust eine kleine Stadtbesichtigung und waren beeindruckt von der Schönheit der Frauenkirche. Um 21:30 Uhr erreichte die Reisegruppe aus Neuenkirchen wieder sicher ihren Heimatort. Die Teilnehmer zeigten sich zufrieden mit dem Reiseverlauf und lobten die gute Organisation und Durchführung. Viele wollten auch schon wissen, wo die nächste Leserreise hingeht. Das steht momentan noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekanntgegeben.


Autor: Husmann Reisen

Steigen Sie ein. Husmann macht jede Fahrt zu einem Erlebnis.

Magazin